Kapstadt


CapeTownMyBigLoveKapstadt – du schönste Stadt der Welt. In deinen bunten, einmaligen Charme habe ich mich verliebt. Du bist wirklich so schön und so einzigartig, wie kaum eine andere Stadt.

Aber genug geschwärmt. In diesem Beitrag werde ich euch von meiner Kapstadt-Reise berichten und über das Kapstadt, das ich kennen – und lieben gelernt habe. Ich habe Kapstadt mit meiner Mama besucht.

Der Flug, war wirklich lang und sehr anstrengend. Schlafen? Keine Chance! Das konnte ich nicht, ich war viel zu aufgeregt, endlich in Südafrika anzukommen! 🙂

Als wir dann endlich ankamen, hatten wir einen ganz tollen Taxifahrer – Liso! Er war nicht nur ein Taxifahrer, sondern auch so eine Art Stadtführer. Während er uns ins Hotel fuhr, erzählte er von dies, das und jenem, was man so in Kapstadt unbedingt besuchen muss! Good to know: In Kapstadt fand die erste Herztransplantation statt!

Cape Diem Lodge - KapstadtDas Hotel, wo wir waren, war wirklich schnucklig. Es war im engeren Sinne auch kein Hotel, sondern viel mehr eine Lodge mit nur wenig Zimmern und einem Swimming Pool ;). Für mich genau das Richtige, da ich große Hotelketten nicht sonderlich mag. (Außer Hyatt Hotels, die sind wirklich spitze). Bewertung: 9 von 10 Punkten auf einer Skala. Die Lage war optimal. Bis zur Waterfront, konnte man ganz gemütlich laufen und brauchte dafür definitiv keine Ewigkeit, aber dazu nachher mehr! Das Hotel gehört einem Deutschen, deswegen liegen dort auch viele deutsche DVDs mit Filmklassikern aus!Mein erster Tag in Kapstadt war recht entspannt. Wir haben uns ‚Waterfront‘ angeschaut. Eine traumhaft schöne Mall!

IMG_1537

Sicht von Waterfront auf Table Mountain

Da ich aber dann doch irgendwann die Müdigkeit spürte sind wir nur noch schön essen gegangen und dann ins Hotel zurück. Schließlich sollte in den nächsten Tagen eine echt spannende Zeit auf uns warten. Und das ist weit untertrieben! In einzelnen Beiträgen werde ich euch von den verschiedenen Dingen, die ich erlebt habe Berichten.

Am besten lest ihr direkt bei The Old Biscuit Mill weiter 🙂 Da geht es kunterbunt einher!

 

The Old Biscuit Mill, zwischen Shopping, Schlemmereien und Tagträumen

Zwischen warm und kalt – Tablemountain

Zwischen Baboons, traumhafter Landschaft und dem Kap der Guten Hoffnung

Companies Garden oder auch die netten Eichhörnchen

Simon’s Town oder der Besuch der Pinguin

Hoch die Tassen – Weintour durch Stellenbosch und Co.

 

Viel Spaß beim lesen. 🙂

Eure Elisa

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.