Festival des Lumières 🦕🦖🦓🐘🦒🦁🐻🐌🐞🦉

Chers amis,

J’adore Paris et la possibilité de découvrir des expositions avec des sujets très différents.

Beaucoup de fantaisie. Beaucoup de créativité. Beaucoup de mondes différents.

L’exposition Festival de Lumière au Jardin des Plantes permet de découvrir un monde  vraiment inhabituel.

À l’expo les sculptures d’animaux étaient lumineuses. Pour cette raison la visite se faisait le soir, à la nuit tombée.  Le festival était comme une balade nocturne. Très impressionnant. Absolumentinoubliable .

L’expo commence avec l’âge de pierre. On voit des animaux qui ne  vivent plus depuis très longtemps tels les dinosaures 🦕 🦖 et les mammouths 🐘.

Puis on voit des animaux qui sont (encore) connus aujourd’hui. Ce sont des espèces  en danger comme les ours polaires 🐻, et les ours bruns 🐻, les tortues marines🐢, les éléphants 🐘 et (malheureusement) encore beaucoup plus. L’expo convenait à tous les âges – que ce soit enfant ou sénior.

Pour dire la vérité je ne m’attendais pas à ce que l’exposition soit aussi longue  🙂 La deuxième partie m’a donné la possibilité de découvrir Weiterlesen

Coco Game Club – What is this game about! 💄💋❤️

Mes chers amis,

J’avais  à nouveau visité l’événement COCO GAME CLUB. Un événement fabuleux, tout aussi intéressant que relaxant. Avec la musique l’ambiance  montait et la bonne humeur était au rendez-vous. On avait envie de danser, chanter et de vraiment passer une très belle journée.

 

Les jeux étaient intéressants – tous sur la base de la cosmétique: un match tennis avec des raquettes tennis au design d’un gloss Chanel et une sorte de jeu de courseégalement au design d’un gloss Chanel. Les jeux pouvaient être joués à deux ou seul contre un ordinateur.

 

Ce que j’ai aimé le plus  c’était les Make-Up Artists. Avoir un maquillage parfait et avoir l’air d’un star. Je me sentais super bien après et pendant le session de maquillage je me sentais déjà comme une VIP 😉 . À la fin de la session tout le monde recevait un petit sac de Chanel avec des petits cadeaux  dedans mais aussi avec des informations quant aux produits utilisés  pendant la session de maquillage. 

 

Avec une petite machine, on pouvait   (avec un peu de chance) gagner un petit quelque chose.  🙂 Moi j‘avais défié Fortuna plusieurs fois et j’avais gagné trois fois. 🙂 C’était un véritable jeu avec la chance, parce que pas tout le monde ne pouvait gagner.. Moi j’avais gagné une miniature du parfum Coco Mademoiselle, une miniature du parfum Chanel No.5 Eau et une miniature de soins. 🙂 On pouvait également gagné des conseils pour les soins, la beauté et d’autres choses sympa. 🙂

J’ai déjà fait un article pour le Coco Game Club – veuillez trouver ci-joint le lien pour l’article:  Coco Game Club – Let’s play the game! 💄💋❤

Coco Game Club – Let’s play the game! 💄💋❤️

Chers amis,

Jouons au jeu! 🙂 Il se passe quelque chose de merveilleux et de très intéressant sur le toit des célèbres Galeries Lafayette à Paris – The Coco Game Club.

Chanel invite tous les visiteurs à découvrir des différents maquillages, les rouges à lèvres et autres produits de beauté, à jouer à de différents jeux avec lesquels on peut aussi gagner quelque chose –  et même à se faire maquiller par un Make-Up Artist professionel. 🙂 . 🙂

Intéressant est aussi la coulisse vue de l’angle d’un automobiliste avec un tour de Paris.  😉

Les petits jeux étaient tous en arrière-plan du maquillage. 🙂

Avec une petite machine, on peut  (avec un peu de chance) gagner un petit quelque chose.  🙂 Moi j’ai gagné une miniature du parfum Coco Mademoiselle. 🙂 On peut également gagner des conseils pour les soins, la beauté et d’autres choses sympa. 🙂

La vue est merveilleuse. Du toit des Galeries vous pourrez voir les monuments les plus connus de la ville de l’amour, de la mode  et de la bonne cuisine française: la Tour Eiffel, l’Arc de Triomphe, les Invalides et l’Opéra. 🙂

Les images disent plus que des mots. 🙂

Lets play 🙂 Si vous êtes à Paris les jours prochains, je ne peux que recommander une visite sur le toit des Galeries Lafayette. 🙂 Coco Game Club sera ouvert jusqu’au dimanche 24 juin. 🙂

Zwischen Träumen aus Stoff und Haute-Couture, einem Genie und einer brillanten Ausstellung – Christian Dior, Couturier du Rêve 👗👠👛

Ihr Lieben,

in Paris findet derzeit eine großartige Ausstellung über einen der wohl berühmtesten, großartigsten und einmaligsten Designer, die es je gab statt – Christian Dior! Im Musée des Arts décoratifs werden die wohl schönsten, extravagante Designerroben, Accessoires und Schuhe von diesem einmaligen Designer präsentiert. Eine Modehaus, das sowohl die Tradition als auch die Modernität zusammenbringt und die Modegeschichte nachhaltig geprägt hat und weiterhin prägen wird.

Die Schlange ist relativ lang – dabei kommt es wahrscheinlich auch darauf an, wann man hingeht. Ich hab die Ausstellung ziemlich zu Beginn an einem Sonntag besucht ;). Trotz der vielen Menschen hat man dennoch die Möglichkeit die Meisterwerke zu bewundern und zu bestaunen. Das zweite Mal habe ich sie an einem Dienstag besucht und kam dank einer Eintrittskarte sofort rein… obwohl die Schlange mal wieder seeehr lang war. 😉

Zu Beginn der Ausstellung sieht man zunächst einige Bilder und Informationen über Christian Dior – vom Stammbaum, über Zeitungsausschnitte und andere interessante Informationen. Wenn man auf die kleinen Knöpfe gedrückt hat bekam man noch weitere Informationen und Animationen zu sehen.

Danach sah man verschiedene Gemälde, Skulpturen, Porträts,  Fotografien und ein paar schöne Designerroben. Unteranderem auch Gemälde, Kunstwerke und Fotografien von dem Damen, die Dior trugen. Darunter auch Queen Elizabeth II! ❤ Christian Dior war bevor ein Designer wurde und seine Modemarke gründete, als Galerist in Paris tätig und war sein Leben lang der Kunst sehr eng verbunden.

In jedem Raum wird man auf ein neues überrascht, da wirklich kein Raum dem anderen gleicht. Ich habe natürlich dort auch meinen Lieblingsraum gefunden, der mich wahrlich sprachlos gemacht hat. Aber diesen werde ich euch erst  am Ende vorstellen. Zu Beginn der Ausstellung der Haute Couture Meisterwerke sind die Räume nach Farben aufgeteilt. So gab es einen Raum in dem man rote Designerstücke zu sehen bekam und später grüne, blaue, weiße, gelbe oder violette Designerstücke. Interessant war dort auch, dass manche Meisterwerke in einer Miniaturausgabe vorgestellt wurden.

Bilder sagen allerdings mehr als viele Worte.

Alle Räume waren einem Motto angepasst. So gab es einen Saal, der auf der einen Seite Mode aus den verschiedensten Ländern und Kulturen vorgestellt hat.

Ein wenig weiter fand man die schönen Kollektionen aus den verschiedenen Jahreszeiten. Eindrucksvoll war vor allem ein Bereich, der ein wenig an einen Märchenwald erinnert.

 

Ein Kleid hat es mir irrsing angetan. Es ist so wunderbar kunstvoll, einzigartig und irgendwie was ganz besonders. Es ist wie ein Traumkleid, dem man ansieht, dass es sehr aufwendig war herzustellen. Ein Kleid von dem man den Blick gar nicht abwenden möchte, weil man es genauer betrachten und studieren möchte um wirklich jedes perfekte Detail genaustens zu sehen.

 

In einem weiteren Raum hat man sich versetzt gefühlt in vergangene Zeiten mit traumhaften und wunderschönen Roben.

Auf der anderen Seite der Ausstellung wurden weitere wunderbare Roben vorgestellt…diesmal aber von Designern, die nach dem Tod von Christian Dior (1957) das Designen übernahmen, wie Yves Saint Laurent, John Galliano und Gianfranco Ferré.

Mein liebster Raum war der letzte Raum der Ausstellung. Dort wurden die wunderschönsten, traumhaftesten Roben vorgestellt. Und das Besondere war, dass dort sich immer wieder die Beleuchtung, die Farben und Hintergrundaktivitäten verändert haben. Manchmal wurde es heller, manchmal dunkel, manchmal konnte man Dialoge und verschiedene Skizzen bewundern. Am Schönsten fand ich den „Goldregen“. Alles drumherum sah plötzlich anders aus und wurde noch magischer. Es war wahrlich traumhaft und ich glaube ich habe in diesem Raum die meiste Zeit verbracht. ❤

Die Ausstellung ging vom 5. Juli 2017  bis zum 7.Januar 2018. Die Ausstellung war traumhaft und wahrlich einer der besten Ausstellungen, die ich je gesehen habe. Aus diesem Grund fand ich, dass die Ausstellung in einem Artikel unbedingt vorgestellt werden muss.  ❤

Zwischen Weltkulturen, Fashion und Porträts – der Meister der Fotografie Irving Penn im Grand Palais Paris 👗👠🎞

Ihr Lieben,

derzeit findet in Paris eine Ausstellung über den berühmten Fotografen Irving Penn statt. Dieses Jahr jährt sich der Geburtstag von diesem überaus begabten und berühmten Fotografen das 100. Mal :).

Die Ausstellung ist unglaublich eindrucksvoll und in verschiedene Bereiche aufgeteilt. Jedes Bild hat eine gewisse Magie, eine gewisse Geschichte und eine gewisse Besonderheit von der man sich kaum abwenden kann. Ich werde unter jeden Bereich eine Galerie setzen, weil Bilder so viel mehr sagen als viele Worte. ❤

Im ersten Bereich findet man eher eine Art von Stillleben, die aber auf ihre Art und Weise eindrucksvoll, magisch und besonders sind. Es sind keine gewöhnlichen Stilleben!

Danach fanden sich bekannte Persönlichkeiten, die für Irving Penn posiert haben und weitere schöne schwarz-weiß Bilder. ❤

In einem weiteren Bereich befanden sich Modefotografien und Cover von der Vogue. Die Damen und Herren auf den Bildern sahen wirklich großartig und gut aus. Jedes Bild ist so schön in Szene gesetzt, dass man die  Bilder sofort länger betrachten möchte. ❤

Ein Sektion fand ich sehr interessant. 1950 begann Irving Penn neben seinen Fotografien für die Vogue eine Kollektion von verschiedenen, kleinen Métieres zu fotografieren, wie beispielsweise die Ballonverkäuferin, die Bäcker, der Feuerwehrmann und der Kesselflicker. Es ist schön diese Personen mit ihren verschiedenen Jobs zu betrachten. Auf vielen Bildern sahen die Menschen heiter und sehr glücklich aus.

In einem Abschnitt befanden sich Porträts von bekannten Persönlichkeiten wie Audrey Hepburn, Marlene Dietrich und Pablo Picasso.

Im oberen Bereich gab es weitere eindrucksvolle Bilder, wie beispielsweise Bilder von verschiedenen Ländern und ihren Kulturen. Unter diesen Bildern habe ich auch eins meiner Lieblingsbilder gefunden. Es war interessant die verschiedenen Kulturen zu sehen und zu entdecken. Man konnte wahrlich die Kultur entdecken mit den Bildern. Die Bilder haben Neugierde und Interesse ausgelöst, dass man diese Kulturen vielleicht doch ein wenig entdecken möchte! ❤

Eine Sektion war interessant und zugleich fragwürdig. Es waren Zigarettenstummel, die dort in Szene gesetzt wurden.

Im letzten Abschnitt gab es Porträts von bekannten Personen, wie Truman Capote, John Galliano und Gianni Versace und auch weitere Fashion Bilder. Diese Bilder waren sehr interessant!

Diese Ausstellung hat es mir komplett angetan. Jedes Bild ist so exzellent und einzigartig, dass man diese wirklich lange betrachten und analysieren möchte.

Ich plane mir die Ausstellung noch ein weiteres Mal zu besuchen und werde auch davon berichten. Vielleicht werde ich weitere interessante Kunstwerke entdecken ❤

Falls ihr in demnächst in Paris seien solltet und ihr euch für die Fotografien von Irving Penn interessiert, solltet ihr euch diese Ausstellung unbedingt ansehen. Die Exposition geht vom 21. September bis zum 29. Januar 2018 und findet im Grand Palais in Paris statt. ❤

Zwischen viel Fantasie, Traumwelten und Traumtaschen. Hermès à Tire-d’Aile. Les mondes de Leïla Menchari. 👛👜

Ihr Lieben,

vor ein paar Wochen hat eine wunderbare Ausstellung in Paris stattgefunden – „Hermès à Tire-d’Aile. Les mondes de Leïla Menchari“.

Die Schlange war seeeehr lang, weil nicht sehr viele Leute auf einmal rein durften. Aber trotz der Kälte und der langen Schlange hat sich das Warten definitiv gelohnt. (Ich habe die Ausstellung sogar zweimal besucht, weil ich einer Freundin versprochen hatte sie auch mit ihr zu besuchen).

Die Exposition hat im Grand Palais in Paris stattgefunden und war wahrlich etwas ganz besonders. Die Ausstellung waren acht Welten von Leïla Menchari. Sie war die Chefschaufenstergestalterin von Hermès von 1978 bis 2013. Die Schaufenster von Hermès sind etwas besonders. Es ist jedes mal so als würde man eine neue Welt entdecken und ebenso war die Ausstellung aufgebaut. Jede der acht kleinen Welten waren ein kleines Universum – poetisch, farbenfroh, extravagant und definitiv etwas ganz besonders.

In der Mitte konnte man sich auch eine kleine Bilder-/Diashow ansehen, wo noch weitere Kunstwerke dieser besonderen Künstlerin vorgestellt wurden.

Im folgenden könnte ihr die verschiedenen Welten auf den Bildern entdecken. Jede Welt hat Ähnlichkeiten, aber ist doch auf ihre Art so verschieden und ganz anders. Unter diesen acht Welten habe ich auch zwei Lieblinge ;).

Die Ausstellung ist zwar schon seit längerem vorbei, doch ich fand sie so wunderbar und eindrucksvoll, dass diese in einem Artikel unbedingt vorgestellt werden muss.  ❤

Zwischen Modern Art, Pop Art und impressionierenden Künstlern – MoMA New York meets Fondation Louis Vuitton Paris. Its all about Art! 🎨

Ihr Lieben,

derzeit findet in der Fondation Louis Vuitton eine Ausstellung mit den Kunstwerken aus der berühmten MoMA in New York. Es ist wahrlich ein Moment von New York meets Paris. 🙂

Ich habe die Ausstellung zu einer Nuit Nocturne besucht. Eine Nuit Nocturne bedeutet, dass Museen auch am Abend bis teilweise knapp Mitternacht geöffnet sind. Wahrlich ist das immer wieder ein besonderes Erlebnis.

Die Ausstellung besteht aus knapp 200 Kunstwerken von den verschiedensten Künstlern von Roy Lichtenstein, über Andy Warhol bis hin zu Paul Cézanne, Pablo Picasso und Gustav Klimt. Es gab auch ein Meistwerk von einem der wohl beliebsten Künstler von Klein und Groß…Walt Disney (das wird nachher genauer dargestellt und beschrieben 😉 ).

Anbei eine erste kleine Galerie mit Bildern von Gustav Klimt, Paul Signac, Salvadore Dali, Umberto Boccini und weiteren Künstlern. 🙂

Bei Pop Art und Modern Art konnte man die berühmten Kunstwerke von Andy Warhol und Roy Lichtenstein bewundern. Dort gab es auch ein Bild vom King of Rock Elvis Presley. Passend dazu gab es einen jungen Mann, der als eine Art Double aufgetreten ist und eine kleine Show inszeniert hat. Wahrlich sehr amüsant. 🙂

Ein Bereich war ganz interessant. Es ging dort um Digitalisierung, neue Welt und der Vergleich zu vergangenden Zeiten.

Eins war ganz interessant und amüsant. Es ging dort um Emojis ✈️✌️❤️, die auch zu einer Story umgewandelt wurden… eine Story war auf Deutsch 😉 .^

Neben den Kunstwerken gab es auch kleine Filme, die gezeigt wurden. Unter anderem auch von Walt Disney 😉 ❤ .

Von Walt Disney wurde einer seiner ersten Filme gezeigt mit Micky Mouse. Der Film „Steamboat Willie„. Der Film ist wirklich lustig! 🙂 ❤

Lime kiln club field day

 

Von T. Hayes Hunter und Edwin Middleton wurde der Film “ Lime kiln club field day“ gezeigt. Der Film ist wirklich lustig und sehr amüsant.  😀 ❤

 

 

Anbei noch eine weitere Galerie mit weiteren kleinen meistervollen Kunstwerken. ❤

Die Ausstellung war wahrlich imposant, sehr interessant und wunderbare zu bestaunen. Falls ihr demnächst in Paris seien solltet kann ich euch diese Ausstellung nur wärmstens empfehlen. Die Ausstellung findet noch bis zum 5. März 2018 in der Fondation Louis Vuitton statt.

Ich denke, dass ich die Ausstellung nochmal besuchen werde ❤