Entre des moments de gourmandise, la découverte de pièces d’art et une expérience des sens. 🥐🥧🍭🥖🍮🥨

UNBEZAHLTE WERBUNG

Chers amis,

Ça fait plus de 2 ans que j’habite à Paris. Plus de 2 ans pendant lesquels j’ai eu la possibilité de découvrir cette ville incroyable, fantastique et aux aspects tellement divers,  à travers le regard d’une habitante et non plus d’une touriste.

Paris, la ville qui est connue pour être la ville de l’amour, la ville de la mode et aussi la ville de la gastronomie, avec des petits restaurants et brasseries où le savoir-faire des Français est présenté et apprécié par les consommateurs du monde entier.

Paris est la ville qui offre infiniment beaucoup de choses à découvrir, que ce soit une exposition, un magasin, un petit café parisien, un événement ou quelque chose qui est tellement Paris, tellement so French !
Pendant ces deux ans j’ai aussi trouvé mes endroits préférés. J’habite plutôt au centre-ville de Paris. Près de chez moi il y a une boulangerie qui m’a attirédepuis ma première journée à Paris. La boulangerie Nelly Julie

Une boulangerie qui se trouve uniquement à Paris et dans aucune autre ville. Une boulangerie qui n’appartient pas à une chaîne. Une boulangerie digne de la réputation dont jouit  la France d’offrir les meilleures pâtisseries du monde.
Dèsqu’on entre dans la boulangerie, on perçoit cette odeur particulière et alléchante – un mélange de pain, pâtisserie et d’autres choses délicieuses.

Le choix en  viennoiseries est grand. On y trouve les pâtisseries typiquement françaises telles que les croissants 🥐, Pains au Chocolat, les Éclairs et les Tartelettes. Mais aussi des Paris Brest, des Millefeuilles et des Bûche Crème au beurre.

On y trouve également une grande variété d’articles salés  – que ce soit un Sandwich, un Croque-Monsieur, Weiterlesen

Zwischen Fastenzeit und schokoladigen Verführungen der Sinne 🍫❤️

Ihr Lieben,

von Aschermittwoch bis Ostern – also heute 😉 – habe ich wie jedes Jahr meine Fastenzeit gehabt. Sprich: meine größten Sünde habe ich für 40 Tage nicht konsumiert … darunter Schokolade, Kuchen und andere Süßigkeiten, die man ja doch so gerne mal nascht um die Stimmung ein wenig aufzuhellen. 😉 Dadurch, dass ich seit mehreren Jahren meine größten Sünden faste fällt es mir zu Beginn zwar ein wenig schwer, allerdings habe ich mich meistens sehr schnell daran gewöhnt. Vor ein paar Jahren habe ich beispielsweise Softdrinks wie Cola gefastet und hab auch nach dem Fasten kaum bis keine Cola mehr getrunken.  Durchaus ein positives Resultat. 🙂

Dieses Jahr hatte ich allerdings auch eine kleine Unterstützung für mein Fasten. Neue Produkte von Lee Stafford, die einfach ganz zauberhaft und wunderbar nach Schokolade duften ! 🙂 ❤ Mit so einer wunderbaren Unterstützung geht das mit dem Schokoladenfasten doch wesentlich besser. Ich esse zwar nicht die Schokolade, aber rieche diese dafür. ❤ 😉

 

Unter den zwei Produkten habe ich natürlich auch meinen Favoriten – Chocolate Shake! Ein Spray, dass nach der Haarwäsche verwendet wird, pflegend ist und einfach nur wunderbar riecht! ❤

Unter der Dusche hatte ich diese schokoladige Freude. Das Duschen und im besonderen das Haare waschen wurde wahrlich zum Duschen im Schokoparadies! 🙂 ❤ 😍 Für eine Naschkatze wie mich war das wahrlich eine Freude keiner gleichen! Es ist wahrlich so, als würde man fast… aber wirklich nur fast… reinbeißen wollen. 😉

Zwischen Weltschokoladen, Entdeckungsreisen, Kunstwerken und einem Paradies für Naschkatzen 🍫🍭🍬🍩❤️

Ihr Lieben,

vor einiger Zeit hatte ich den Salon du Chocolat besucht und hatte in zwei Artikeln über diesen bereits berichtet. Heute möchte ich euch die anderen Stände vorstellen, die ich mit am schönsten und interessantesten fand.

Ein Stand war wahrlich besonders. Es war ein Stand mit Schokolade vom wunderschönen Indonesien. Die Schokolade von Dapur Cokelat <3.    Was meine Aufmerksamkeit sofort erweckt hat, waren die kleinen Kunstwerke, die aus Schokolade gefertigt wurden. Wie beispielsweise Schokoladenschuhe und Schokoladenhandtasche. Das ist doch wirklich besonders und eine bessere Mischung aus Schokolade und der Frau liebsten Sachen gibt es wohl kaum! 🙂 Die lieben Personen am Stand waren wahrlich herzallerliebst. Die liebe Dame hat gesehen, dass ich den Schuh wunderbar fand und wollte mir diesen schenken. Ich habe dankend abgelehnt  habe aber dafür eine Tafel Schokolade bekommen, die wirklich sehr gut schmeckt ❤ . Thank you so much Dapur Cokelat! ❤ Zur Info mir wurde gesagt, dass die Schokolade bald nach Europa kommt.  🙂

Der Stand „Les belles envie“ mit wunderbaren Pâtisseriekunstwerken hat mich aus einem besonderen Grund sehr interessiert. Der nette Herr am Stand erklärte mir, dass diese kleinen Gaumenfreuden keine so große Sünde seien. Anstelle von Zucker werden andere natürliche Zutaten verwendet. Auf der Website habe ich gelesen, dass der Hintergrund  folgender sei. Drei Personen wollten eine Pâtisserie entwickeln, die auch von Diabetikern genossen werden kann. Eine der drei ist Diabetikerin, die andere Person ist ein Arzt mit Schwerpunkt Diabetis Patienten und die dritte Person ist seit über 10 Jahren in dem Gebiet der süßen Gaumenfreuden tätig und möchte auf dieses Dogma des Zuckers in den Köstlichkeiten verzichten. Dabei sei aber wichtig, dass diese  Freuden nach wie vor sehr gut schmecken und gut aussehen. Und den Erfolg dieses Ziels kann ich bestätigen.  Die kleinen nicht wirklichen Sünden schmecken fabelhaft! ❤

Die Messe war wahrlich etwas besonderes und mit Köstlichkeiten aus aller Welt. An einem Stand wurde die Schokolade von dem Hersteller Ghraoui vorgestellt. Eine Marke, die ich bis dahin noch nicht kannte. Gharoui is ein Chocolatier aus Syrien, den es schon seit 1805 gibt und damit wahrlich eine lange Tradition in der Herstellung diesen geliebten braunen Golds hat. Die Schokolade ist köstlich und wirklich etwas besonderes. Man kann diese nicht im Internet bestellen, sondern nur in den Boutiquen kaufen. Derzeit gibt es in Europa nur eine Boutique in Budapest. 2018 wird die nächste Boutique in Paris eröffnet. Ich werde berichten sobald sie eröffnet. ❤

Bei Chevaliers d’Argouges konnte man sich anschauen, wie Früchte diese wunderbare Schokoladenglasur bekommen. Seit 1991 stellt der französische Chocolatier verschiedene Köstlichkeiten her – von Früchten kandiert mit Schokolade, über Schokoladentafel bis hin zu Geschenkboxen für verschiedene Regionen in Frankreich.

Natürlich gab es dort auch Schokolade aus einem der berühmtesten Länder für die Schokoladenkunst … BELGIEN! Jeff de Bruges und Leonidas. Beide Stände waren sehr schön zu bewundern und die Schokolade… nun ja sie kommt aus Belgien … war einfach nur sehr köstlich! Bei Leonidas konnte man sich mit einem Filter auch in Obelix verwandeln ;).

Ein Stand war wirklich interessant durch seinen Aufbau – CHAPON. Ein Chocalatier aus Frankreich, der zuvor Eiscreme für den Buckingham Palace kreierte und die Vision hatte die Welt in eine Gourmetwelt zu verwandeln. Die Köstlichkeiten erinnern wahrlich an ein Kunstwerk. Neben dem Onlineshop gibt es auch Boutiquen in Frankreich… hauptsächlich Paris, wo es von insgesamt 5 Geschäften, 3 gibt. 🙂 Weitere Informationen findet ihr hier.

Und als kleine Abwechslung gab es auch einen Stand, der keine Schokolade sondern Lutscher und Karamelsauce vorgestellt hat. ❤

 

Dieser Salon au Chocolat war wirklich wie eine kleine Entdeckungsreise mit den verschiedensten Schokoladen aus nah und fern. Man konnte dort Hersteller kennenlernen, die man ansonsten nicht überall finden kann.  ❤

Chocolate makes it all…Ein kleines Paradies nur aus Schokoladen…Le Salon du Chocolat Paris 🍫🍡🍭🍬

Ihr Lieben,

in Paris fand vom 28. Oktober bis 1. November der Salon du Chocolat statt. Als ich die Werbung gesehen habe wurde mir sofort klar, dass ich diese Messe unbedingt besuchen muss. 😍

Der Eintritt ist mit 14 Euro realtiv hoch,  aber die 14 Euro waren es defintiv wert! Mir wurde am Eingang auch gesagt, dass man wahrlich alles probieren kann 😉 .  Im folgenden möchte ich euch ein paar Stände vorstellen, die ich wahrlich am interessantesten, besondersten und spannendsten fand. Auf der Messe waren die bekannten Marken wie Lindt und Milka nicht vertreten. Die Messe ist doch so etwas wie besonders mit besonderer Schokolade, die man nicht in jedem Supermarkt finden kann. 🙂 Die folgenden Tage werde ich meine Lieblingsstände in den verschiedenen Artikeln vorstellen. ❤

Die zartes Versuchung… für Gaumen… Sinne… für sich selbst <3

IMG_8386Ihr Lieben.

Ich war vor kurzem in meiner Heimat – la belle France. Ebenda habe ich etwas für meine andere Schwäche gefunden… Süßes. Ich bin wahrlich eine Naschkatze. Seit einer  Weile bin ich ein riesiger Fan von schwarzer Schokolade. Dies wird ja auch beschworen, dass sie beim Abnehmen helfen kann 😏. Tatsächlich und das ist eine Beobachtung, wenn ich vor dem Abendessen ein – bis zwei Stücke schwarze Schokolade esse habe ich weniger Hunger und nehme mir nicht noch eine Extraportion. Ich bin wesentlich schneller satt.

Aber kommen wir zu den Schätzen, die ich in Frankreich entdeckt habe. Die Schokoladen die ich euch vorstelle sind von Lindt. 🙂 Leider habe ich diese Sorten noch nicht in Deutschland gefunden ☹️.  Hab bei REWE, real und Perfetto geschaut…Falls sie jemand irgendwo gesehen hat bitte bescheid geben ❤ :D.

Nur vorab. Ich esse Schokolade nicht. Ich lasse sie entweder gerne in meinem Mund zergehen oder ich tunke sie in Tee oder Kaffee, dass sie weich wird 😍. Ich finde grade, wenn man Schokolade im Mund zergehen lässt erfährt Weiterlesen