Louis Vuitton und das wahre Wunderkind Jacques Cavallier Belletrud hinter den wunderbaren Düften

Ihr Lieben.

Wie ihr mittlerweile bemerkt habt, habe ich eine Schwäche für Düfte. Heute möchte ich euch mitnehmen auf eine Reise zu einem berühmtesten französischen Luxustraditionshaus. Zu Louis Vuitton. Ich habe eine riesige Schwäche für Louis Vuitton und finde diese Marke sehr aufregend und schön. Aus diesem Grund habe ich mich umso mehr gefreut als dieses Traditionshaus seine ersten Düfte kreiert und diese im vergangenen Jahr im September 2016 vorgestellt hat.

In der Louis Vuitton Boutique auf den Champs-Elysees hat mir eine sehr liebe Dame alle meine Fragen beantwortet und mir wirklich die Besonderheiten von den Louis Vuitton Düften erklärt. Auf diesem Wege auch ein großes Dankeschön für die liebe Hilfe und Unterstützung! Ebenso einen Dank an Louis Vuitton im Kaufhaus Le Printemps. Dort hat mir noch meine letzten Fragen beantwortet.

Der Parfumeur Jacques Cavallier Belletrud

Die Düfte wurden von einem wahren Wunderkind der Parfumkunst kreiert – von JACQUES CAVALLIER BELLETRUD. Jacques Cavallier Belletrud kommt aus der weltberühmten Parfumstadt Grasse in Südfrankreich und auch sein Vater war schon ein Parfümeur. Schon als Kind war er fasziniert von Düften und während andere Kinder Tonleitern, Noten  und andere Dinge lernten, lernte er Duftnoten auswendig. Als Belohnung für gute Noten durfte er Rezepturen bei seinem Vater abwiegen. Als er mit 18 seinen Schulabschluss machte, begann er in Grass in einer Parfumfabrik zu arbeiten, wo er lernte Blüten zu destillieren. Sein Vater hat ihn immer daran erinnert, dass es um ein echter Parfümeur zu werden mehr braucht als bloß ein paar Duftnoten miteinander zu mischen! Für ihn folgten dann Jahre langer und harter Arbeit. Aber es hat sich gelohnt! 2012 wurde er von Louis Vuitton zum Maître Parfumeur ernannt und reiste ganze vier Jahre lang um die Welt, um die erste Kollektion von den Louis Vuitton Parfums zu kreieren. Jacques Cavallier Belletrud war davor schon ein Maître Parfumeur für andere bekannte Häuser wie beispielsweise für Bulgari, Issey Miyake und Tom Ford.

Der Artikel ist auf Französisch und auf Englisch verfügbar

Louis Vuitton et Jacques Cavallier Belletrud , le véritable enfant prodige à l’origine des merveilleux parfums.

Chers amis,

Comme vous l‘ avez déjà remarqué, j’ai un faible pour les parfums. Aujourd’hui j’aimerais vous inviter à un voyage à la découverte d’une des marques de luxe les plus prestigieuses du monde. Louis Vuitton. J’ai un très grand faible pour cette marque et pour cette raison j’étais d’autant plus heureuse lorsque Louis Vuitton a annoncé la création de son premier parfum et l’a présenté en septembre 2016.

Dans la boutique de Louis Vuitton aux Champs- Élysée une dame très aimable a répondu à toutes mes questions et m’a expliqué les particularités des parfums Louis Vuitton. J’aimerais la remercier pour son aide et son support précieux. Aussi un grand merci à Vuitton à l’équipe Louis Vuitton du Printemps, qui a répondu à mes dernières questions.

Le parfumeur Jacques Cavallier Belletrud

Les parfums ont été créés par un véritable enfant prodigue– Jacques Cavallier Belletrud. Jacques Cavallier Belletrud vient de la ville la plus connue au monde pour les parfums – Grasse dans le sud de la France. Son père était déjà un parfumeur. Tout petit il était fasciné par les parfums et pendant que d’autres enfants apprenaient des gammes musicales et des notes de musique, il préférait apprendre par coeur les différentes  senteurs de parfum. En récompense pour des bonnes notes son père lui donnait la possibilité de peser des formules. Quand à 18 ans il eût son certificat de fin de scolarité en poche,il commença à travailler dans un atelier de fabrication de parfums à Grasse, où il apprit comment distiller des fleurs. Son père lui avait toujours dit que pour devenir un vrai parfumeur il faut  plus que simplement mélanger quelques ingrédients. Pour lui des années du travail dur suivirent. Mais celà s’est révélé payant : En 2012 Jacques Cavallier Belletrud fût nommé Maître Parfumeur chez Louis Vuitton. Pour lui quatre années de voyage autour du monde suivirent pour créer la première collection de parfums Louis Vuitton. Auparavant Jacques Cavallier Belletrud était déjà Maître Parfumeur pour d’autres grandes marques très connues comme Bulgari, Issey Miyake et Tom Ford.

Louis Vuitton and the real miracle child Jacques Cavallier Belletrud behind the wonderful fragrances

My dear ones,

Like you already realized I have a weakness for perfumes. Today I want to take you on a journey to one of the most famous French luxury brands – Louis Vuitton. I have an immense weakness for Louis Vuitton. This brand is so exciting, beautiful and stunning so that I was even more happy when they introduced their first perfumes, which have been presented last year – September 2016.

In the Louis Vuitton boutique on the  Champs Elysées a lovely lady took a lot of time to explain and present me the different perfumes and their specific characteristics. On this way I would like to say thank you so much for your help and your support. As well a big thank you to the department store Printemps. At this place, two nice ladies’s answered my last questions.

The perfumer Jacques Cavallier Belletrud

The perfumes have been created by a real child of prodigy – JACQUES CAVALLIER BELLETRUD.Jacques Cavallier Belletrud comes from the world famous city of perfumes Grasse in South France. Even his father has been a perfumer. Even as a child he has been fascinated by perfumes and while other children learned scales and notes he learned different scents by heart. As

Jacques Cavallier Belletrud comes from the world famous city of perfumes Grasse in South France. Even his father has been a perfumer. Even as a child he has been fascinated by perfumes and while other children learned scales and notes he learned different scents by heart. As reward for good grades his father let him weigh out formulary for perfumes. When he got with 18 years his school leaving certificate, he started working in perfume factory in Grasse, where he learned how to distill blossoms. His father always told him, that it takes more than only mixing some scents to become a real perfumer.   A lot of years of hard work followed. But it was absolutely worth it! In 2012 Louis Vuitton named him to the Maître de Parfumeur and he started to travel four years around the world to create the first collection of Louis Vuitton perfumes. Jacques Cavallier Belletrud has been a Maître de Parfumeur already before and worked for other famous brands like Bulgari, Issey Miyake and Tom Ford.

Teaser…Louis Vuitton und die wunderbare Reise in die Welt der Düfte, Träume und Sinnlichkeit <3

Ihr Lieben,

ich hatte vor kurzem erwähnt, dass ich euch ein weiteres französisches Luxustraditionshaus vorstellen möchte. Es handelt sich hierbei um Louis Vuitton. 🙂 Allerdings muss ich hier zuerst einen kleinen Vorspann/Teaser machen, weil dieser Beitrag anders sein wird als meine vorherigen Beiträge. Ich werde meinen Artikel in drei Sprachen posten – Deutsch, Französisch und Englisch.  Das hat einen besonderen
Grund: Ich hatte in zwei Louis Vuitton Boutiquen ein paar freundliche, liebe Damen, die mir wahrlich jede Frage beantwortet haben und sich unglaublich viel Zeit für mich genommen haben.  Ich hatte versprochen den Link zu dem Beitrag zu schicken. Da die lieben Damen kein Deutsch sprechen habe ich mir überlegt als ein weiteres Dankeschön den Beitrag in drei Sprachen zu veröffentlichen.  Außerdem werde ich aufgrund der Länge des Artikels diesen auch in zwei Teile teilen. 🙂 ❤

Bis bald ihr Lieben ❤

Sabon und der zitrusmäßige Vorgeschmack auf den Sommer/das Frühjahr ❤️🍊🍋

Ihr Lieben,

in meinem letzten Sabon Berichte hatte ich den schokoladigen Duft – passende zum Valentinstag – vorgestellt. Der allerdings leider nur eine  Limited Edition war. Gestern habe ich einen neuen Duft kennengelernt, der einfach wunderbar frisch und citrusmäßig nach  Orangenblüten/Zitrusblüten riecht. Ein Duft, der einem schon ein Art Vorgeschmack auf den Sommer/ das Frühjahr gibt. Allerdings stand auf dem Schild „LIMITED EDITION“. Die liebe Dame in der Boutique hat mir erklärt, dass es derzeit noch nicht klar ist, ob dieser Duft dauerhaft in der Kollektion bleiben wird oder ob dieser doch nur eine Limited Edition bleibt.  Aber nichtsdestotrotz ist es schön diesen Duft zu riechen und sich schlagartig wie im Frühjahr/Sommer zu fühlen!

Aber nun zu der neuen Produktlinie. Sie besteht aus 7 Produkten mit dem wunderbaren Duft der Orangenblüten/Zitrusblüten :

  • Seife
  • Handcreme
  • Textilspray
  • Waschmittel
  • Meersalzpeeling mit Salz aus dem Totem Meer
  • Duschöl
  • Gel Sorbet

Hier sind ein paar Impressionen von der neuen Produktlinie. ❤

Viel Spaß beim probieren ihr Lieben ❤

Sephora… endlich kommt die große Liebe nach Deutschland <3 <3 <3

Ihr Lieben,

wahrscheinlich habt ihr es schon gehört, aber dennoch sind die Nachrichten einfach zu schön und ich habe mich einfach unglaublich gefreut. SEPHORA KOMMT ENDLICH NACH DEUTSCHLAND!! 🙂

Sephora diese wunderbare französische Parfümerie, die neben Parfums und Kosmetik auch alle möglichen anderen wunderbaren Dinge von der Eigenmarke Sephora rund um das Thema Beauty, Parfum und Wohlfühlen verkauft. Seien es Miniaturen von einem Mascara, eine Hand-oder Fußmaske oder andere Kleinigkeiten, die für einen Beautysuchti als ein absolut perfektes Goodie und Must-Have wirken… und natürlich unabdingbar sind.

Ich bin ein unglaublicher Sephora Suchti!! Als ich noch nicht in Paris gewohnt habe hatte ich mich bei jedem Paris Besuch (oder andere Städte wo es ein Sephora gibt) mit vielen Sephora Produkten eingedeckt. Von Weiterlesen

Ein kleiner, aber sehr feiner (Luxus-)Flohmarkt…Fashion Flea Market <3

Ihr Lieben,

gestern fand in Paris ein wunderbarer kleiner (Luxus-)Flohmarkt statt. Ein Flohmarkt mit den verschiedensten Dingen, die von Luxus, über schöne Accesoires und bis hin zu Schuhen gingen. Im folgenden möchte ich euch ein paar Stände vorstellen, die ich persönlich einfach nur wunderbar und sehr interessant fand.

An einem Stand gab es kleine Schmuckstücke in Form einer Schleife. Einmal als eine Brosche, das nächste mal als ein Haargummi – das aber natürlich auch als Armband getragen werden kann , dann ein Band das um das Handgelenk aussieht wie eine große Schleife. Und wieder ein zartes Armband, dass an der Seite eine kleine Schleife zeigt. Ich war einfach fasziniert von diesen wunderschönen Schmuckstücken. Diese sind definitiv besonders und fallen auf,  sind aber doch auf ihre Art einfach nur schlicht und ein wunderbares Accessoire, dass jedem Outfit das besondere Etwas gibt. Es gab dann natürlich auch noch Schmuckstücke, die einfach nur zarte kleine Armbändchen sind, die keine Schleife haben.  Für ein paar Impressionen von diesen wunderbaren Schmuckstücken anbei ein paar Bilder:

Für weitere Informationen schaut am besten mal hier vorbei: Little Madame . Es gibt dort auch einen Online Shop!

An einem anderen Stand gab es wahrlich Luxusprodukte… Vintage Chanel und Gucci Kostüme. Um zu zeigen zu welcher Fashionweek diese gehören waren dort auch Bilder von dem Kostüm von der entsprechenden Fashionshow gezeigt. Die Kostüme sind einfach nur schön und wirklich interessant zu anzuschauen. Natürlich sind auch Vintage Kleidungsstücke nach wie vor recht teuer! Aber sie sind es absolut wert bewundert und bestaunt zu werden. Und wo findet man so schnell wieder echtes Chanel Vintage! 🙂

Anbei ein paar Bilder von diesem Luxusvintage Stand:

Leider gibt es für diesen Stand noch keinen Onlineshop.  Aber wenn ihr in Paris seid könnt ihr dort in der Boutique „Depot Vente Luxe Homme Femme“ vorbeischauen. Diese Boutique ist von Dienstag von Samstag geöffnet. Montag und Sonntag könnt ihr dort auf Anfrage vorbeischauen. Die beiden Besitzer sind wirklich sehr freundlich! 🙂

Es gab einen Stand, der einfach nur Farbenfreude versprühte – ein Stand mit schönen sommerlichen Rocken und Kleidern in den wunderbarsten Farben und Formen. Die Outfits erinnern an traditionelle afrikanische Kleider, die bekannt sind durch ihre Muster und Farben. Sie sind wahrlich ein Hingucker, weil sie komplett aus dem allbekannten, alltäglichen fallen. Zu den Outfits gab es dort auch noch die dazu passend Accessoires – wie Halsketten und Tücher!

Ein Stand hat sofort meine Aufmerksamkeit geweckt. Dort gab es kunstvoll genähte Clutches. Und sie waren einfach besonders, weil sie nicht sind, was man überall finden kann. Aber an diesem Stand gab es nicht nur Clutches, sondern auch schöne kleine Schmuckstücke, die einfach kunstvoll aussahen. Ein paar Impressionen von dem Stand:

Für weitere Informationen schaut am besten mal hier auf der Facebook Seite vorbei: Les Tresor De Selma

An einem weiteren Stand gab es interessant schöne T-Shirts. Auf einem Stand „Free Hugs“. Außerdem gab es dort auch Accessoires wie Ringe, Armbänder und Aufnäher. Man wollte dort einfach nur stöbern und staunen, Weiterlesen