Zwischen Weltkulturen, Fashion und Porträts – der Meister der Fotografie Irving Penn im Grand Palais Paris 👗👠🎞

Ihr Lieben,

derzeit findet in Paris eine Ausstellung über den berühmten Fotografen Irving Penn statt. Dieses Jahr jährt sich der Geburtstag von diesem überaus begabten und berühmten Fotografen das 100. Mal :).

Die Ausstellung ist unglaublich eindrucksvoll und in verschiedene Bereiche aufgeteilt. Jedes Bild hat eine gewisse Magie, eine gewisse Geschichte und eine gewisse Besonderheit von der man sich kaum abwenden kann. Ich werde unter jeden Bereich eine Galerie setzen, weil Bilder so viel mehr sagen als viele Worte. ❤

Im ersten Bereich findet man eher eine Art von Stillleben, die aber auf ihre Art und Weise eindrucksvoll, magisch und besonders sind. Es sind keine gewöhnlichen Stilleben!

Danach fanden sich bekannte Persönlichkeiten, die für Irving Penn posiert haben und weitere schöne schwarz-weiß Bilder. ❤

In einem weiteren Bereich befanden sich Modefotografien und Cover von der Vogue. Die Damen und Herren auf den Bildern sahen wirklich großartig und gut aus. Jedes Bild ist so schön in Szene gesetzt, dass man die  Bilder sofort länger betrachten möchte. ❤

Ein Sektion fand ich sehr interessant. 1950 begann Irving Penn neben seinen Fotografien für die Vogue eine Kollektion von verschiedenen, kleinen Métieres zu fotografieren, wie beispielsweise die Ballonverkäuferin, die Bäcker, der Feuerwehrmann und der Kesselflicker. Es ist schön diese Personen mit ihren verschiedenen Jobs zu betrachten. Auf vielen Bildern sahen die Menschen heiter und sehr glücklich aus.

In einem Abschnitt befanden sich Porträts von bekannten Persönlichkeiten wie Audrey Hepburn, Marlene Dietrich und Pablo Picasso.

Im oberen Bereich gab es weitere eindrucksvolle Bilder, wie beispielsweise Bilder von verschiedenen Ländern und ihren Kulturen. Unter diesen Bildern habe ich auch eins meiner Lieblingsbilder gefunden. Es war interessant die verschiedenen Kulturen zu sehen und zu entdecken. Man konnte wahrlich die Kultur entdecken mit den Bildern. Die Bilder haben Neugierde und Interesse ausgelöst, dass man diese Kulturen vielleicht doch ein wenig entdecken möchte! ❤

Eine Sektion war interessant und zugleich fragwürdig. Es waren Zigarettenstummel, die dort in Szene gesetzt wurden.

Im letzten Abschnitt gab es Porträts von bekannten Personen, wie Truman Capote, John Galliano und Gianni Versace und auch weitere Fashion Bilder. Diese Bilder waren sehr interessant!

Diese Ausstellung hat es mir komplett angetan. Jedes Bild ist so exzellent und einzigartig, dass man diese wirklich lange betrachten und analysieren möchte.

Ich plane mir die Ausstellung noch ein weiteres Mal zu besuchen und werde auch davon berichten. Vielleicht werde ich weitere interessante Kunstwerke entdecken ❤

Falls ihr in demnächst in Paris seien solltet und ihr euch für die Fotografien von Irving Penn interessiert, solltet ihr euch diese Ausstellung unbedingt ansehen. Die Exposition geht vom 21. September bis zum 29. Januar 2018 und findet im Grand Palais in Paris statt. ❤

Zwischen viel Fantasie, Traumwelten und Traumtaschen. Hermès à Tire-d’Aile. Les mondes de Leïla Menchari. 👛👜

Ihr Lieben,

vor ein paar Wochen hat eine wunderbare Ausstellung in Paris stattgefunden – „Hermès à Tire-d’Aile. Les mondes de Leïla Menchari“.

Die Schlange war seeeehr lang, weil nicht sehr viele Leute auf einmal rein durften. Aber trotz der Kälte und der langen Schlange hat sich das Warten definitiv gelohnt. (Ich habe die Ausstellung sogar zweimal besucht, weil ich einer Freundin versprochen hatte sie auch mit ihr zu besuchen).

Die Exposition hat im Grand Palais in Paris stattgefunden und war wahrlich etwas ganz besonders. Die Ausstellung waren acht Welten von Leïla Menchari. Sie war die Chefschaufenstergestalterin von Hermès von 1978 bis 2013. Die Schaufenster von Hermès sind etwas besonders. Es ist jedes mal so als würde man eine neue Welt entdecken und ebenso war die Ausstellung aufgebaut. Jede der acht kleinen Welten waren ein kleines Universum – poetisch, farbenfroh, extravagant und definitiv etwas ganz besonders.

In der Mitte konnte man sich auch eine kleine Bilder-/Diashow ansehen, wo noch weitere Kunstwerke dieser besonderen Künstlerin vorgestellt wurden.

Im folgenden könnte ihr die verschiedenen Welten auf den Bildern entdecken. Jede Welt hat Ähnlichkeiten, aber ist doch auf ihre Art so verschieden und ganz anders. Unter diesen acht Welten habe ich auch zwei Lieblinge ;).

Die Ausstellung ist zwar schon seit längerem vorbei, doch ich fand sie so wunderbar und eindrucksvoll, dass diese in einem Artikel unbedingt vorgestellt werden muss.  ❤

Zwischen Modern Art, Pop Art und impressionierenden Künstlern – MoMA New York meets Fondation Louis Vuitton Paris. Its all about Art! 🎨

Ihr Lieben,

derzeit findet in der Fondation Louis Vuitton eine Ausstellung mit den Kunstwerken aus der berühmten MoMA in New York. Es ist wahrlich ein Moment von New York meets Paris. 🙂

Ich habe die Ausstellung zu einer Nuit Nocturne besucht. Eine Nuit Nocturne bedeutet, dass Museen auch am Abend bis teilweise knapp Mitternacht geöffnet sind. Wahrlich ist das immer wieder ein besonderes Erlebnis.

Die Ausstellung besteht aus knapp 200 Kunstwerken von den verschiedensten Künstlern von Roy Lichtenstein, über Andy Warhol bis hin zu Paul Cézanne, Pablo Picasso und Gustav Klimt. Es gab auch ein Meistwerk von einem der wohl beliebsten Künstler von Klein und Groß…Walt Disney (das wird nachher genauer dargestellt und beschrieben 😉 ).

Anbei eine erste kleine Galerie mit Bildern von Gustav Klimt, Paul Signac, Salvadore Dali, Umberto Boccini und weiteren Künstlern. 🙂

Bei Pop Art und Modern Art konnte man die berühmten Kunstwerke von Andy Warhol und Roy Lichtenstein bewundern. Dort gab es auch ein Bild vom King of Rock Elvis Presley. Passend dazu gab es einen jungen Mann, der als eine Art Double aufgetreten ist und eine kleine Show inszeniert hat. Wahrlich sehr amüsant. 🙂

Ein Bereich war ganz interessant. Es ging dort um Digitalisierung, neue Welt und der Vergleich zu vergangenden Zeiten.

Eins war ganz interessant und amüsant. Es ging dort um Emojis ✈️✌️❤️, die auch zu einer Story umgewandelt wurden… eine Story war auf Deutsch 😉 .^

Neben den Kunstwerken gab es auch kleine Filme, die gezeigt wurden. Unter anderem auch von Walt Disney 😉 ❤ .

Von Walt Disney wurde einer seiner ersten Filme gezeigt mit Micky Mouse. Der Film „Steamboat Willie„. Der Film ist wirklich lustig! 🙂 ❤

Lime kiln club field day

 

Von T. Hayes Hunter und Edwin Middleton wurde der Film “ Lime kiln club field day“ gezeigt. Der Film ist wirklich lustig und sehr amüsant.  😀 ❤

 

 

Anbei noch eine weitere Galerie mit weiteren kleinen meistervollen Kunstwerken. ❤

Die Ausstellung war wahrlich imposant, sehr interessant und wunderbare zu bestaunen. Falls ihr demnächst in Paris seien solltet kann ich euch diese Ausstellung nur wärmstens empfehlen. Die Ausstellung findet noch bis zum 5. März 2018 in der Fondation Louis Vuitton statt.

Ich denke, dass ich die Ausstellung nochmal besuchen werde ❤

Mark Shaw… eine Legende und ein Talent keiner gleichen! 👗👠🎞

Ihr Lieben,

vor kurzem fand in Paris eine sehr interessante Ausstellung statt  – Exposition Mark Shaw. Mark Shaw. Ein Fotografen, der sowas wie eine Legende unter den Fotografen ist. Die Ausstellung fand vom 7. Juli bis zum 3. September statt. Ich hatte keine Zeit vorher von der Ausstellung zu berichten, dennoch finde ich, dass über diese Ausstellung unbedingt berichtet werden sollte. Ich gebe zu, dass ich wahrlich selten so beeindruckt von einer Ausstellung war, wie von dieser!

Mark Shaw. Der Fotograf der 50er und 60er Jahre. Der Fotograf, der die Großen in der Mode- und Celebritybranche fotografierte. Besonders berühmte wurde er durch seine Fotos von Jacqueline  und John F. Kennedy, die er für das LIFE Magazine aufnahm… und  der, der später der private Fotograf der Kennedys wurde.

Die Ausstellung in Paris war eindrucksvoll. In einer kleinen Halle wurden viele seiner besten Bilder vorgestellt. Es war angenehm, in Ruhe die Bilder zu bewundern.  Und wahrlich haben mich sehr viele Bilder fasziniert und gepackt. Ich war einfach angetan und war froh, dass ich die Zeit hatte diese Ausstellung zu besuchen.

Im folgenden befindet sich eine kleine Galerie. Bilder sagen bekanntlich immer viel mehr als tausend Worte. Vielleicht findet irgendwann wieder solch eine Ausstellung statt und diese ist es mehr als Wert besucht zu werden.

Esprit Montmartre – Ausstellung in der Schirn Frankfurt am Main

IMG_2795

Montmartre war schon 1900 faszinierend, geschichtsreich,  künstlerisch, vielseitig – etwas ganz besonderes. In der Ausstellung Esprit Montmartre zeigt die Schirn Kunsthalle Frankfurt, nicht nur zeitgenössische Kunst, sondern stellt auch Künstler, das Viertel Montmartre und die Geschichte des Pariser Orts vor.

IMG_0674Prostitution gehörte zum Tagesgeschäft in Montmartre. Kurtisanen gehört zum alltäglichen Stadtbild.  Die sehr weiße Farbe des Gesichts? Oftmals waren die Kurtisanen krank und versuchten die Krankheitssymptome mit viel Schminke zu übermalen. Deswegen waren sie oft sehr, sehr weiß.  

IMG_0395 Die Kunst ist farbenfroh, schön und zeigt, wie es damals wohl in einer der schönen Pariser Brasseries ausgesehen haben muss. Das Leben dort wirkt wirklich sehr interessant, vielseitig und spannen

IMG_0548Außerdem wird die Geschichte des Viertels Montmartre vorgestellt. Vom Bau des Sache Coeur, über den Bau der Häuser bis hin zum Bau des berühmten Moulin Rouge. IMG_0499 Ebenso wie die Künstler, die zu der damaligen Zeit dort lebten, arbeiteten  und Meisterwerke über dieses Viertel anfertigten. Ich beispielsweise bin ein großer Fan von Henri de Toulouse-Lautrec. Seine Plakate faszinieren mich und sind wirklich künstlerische Höchstleistungen. IMG_0417           Ebenso, wie dieses Bild von Louis Anquetin – Femma à la violette. Ein zauberhaftes Bild, dass einen doch irgendwie bannt. IMG_0509 Und abschließend findet man dieses Bild am Spiegel der Toilette. Die Schirn besuchen? Das lohnt sich auf jeden Fall. Und vielleicht sogar mal wirklich nach Montmartre zu reisen. Das lohnt sich! Schaut doch auch mal bei meinem Beitrag über Montmartre vorbei.   IMG_2802