Ein bisschen fabelhafte Welt, ein bisschen Nostalgie und ein bisschen Amelie <3

Ihr Lieben,

Heute war ich mal wieder auf Entdeckungstour in Paris und wollte unbedingt nach Montmarte. Ich liebe dieses Arrondissement sehr. Es ist so unglaublich vielseitig, anders, lebendig, farbenfroh und man spührt den Puls des Aufregendens mit einer gewissen französischen Leichtigkeit. Und eben da ist mir eingefallen, dass einer meiner damaligen Lieblinsgfilme dort gedreht wurde – „Die fabelhafte Welt der Amelie“.  Ich haben heute das Lebensmittelgeschäft besucht –  „Au Marché de la Butte“. Es ist wahrlich so wie im Film. Ein kleines Geschäft, das einen auch an die altbekannten Tante Emma Läden erinnert. Und was mich am meisten überrascht hat – der Schauspieler, der den lieben Lebensmittelhändler spielt ist tatsächlich der Besitzer von „Au Marché de la Butte“. Er ist wirklich sehr freundlich und man kann sich sehr gut mit ihm unterhalten. Das nächste Mal frage ich ihn ob ich ein Bild mit ihm machen kann. Wenn man am Geschäft vorbeiläuft sieht man sofort, dass das der Ort ist an dem der Film gedreht wurde. An den Fenstern kleben Zeitungsartikel, Karten und alles was mit dem Film zu tun hat.

Aber Bilder sagen mehr als tausend Worte.

Falls ihr demnächst in Paris seien solltet, solltet ihr dort mal vorbeischauen. Es ist einfach interessant diesen kleinen Laden auch mal in real zu sehen <3.

Au Marché de la Butte befindet sich in 56 Rue des Trois Frères, 75018 Paris.

Fête des Vendanges de Montmartre – Ein Fest für die wahren Sinnes- und Gaumenfreuden

Ihr Lieben,

Paris verzaubert mich jeden Tag… und überrascht mich jeden Tag. Vom 5. bis 9. Oktober  hat die Fête des Vendanges de Montmartre stattgefunden. Und was soll ich sagen? Ich bin einfach nur fasziniert und angetan. Die große Masse an wahnsinnig köstlichen Gaumenfreuden ist einfach immens. Man weiß gar nicht, wo man zuerst anfangen soll!  Und auch die Personen an den Ständen sind einfach nur toll! Sie sind freundlich, man darf tausende von Fragen stellen, manche Kleinigkeiten auch probieren und einfach auch viele viele Bilder machen!  Merci, merci, merci! Pour la gentillesse et les moments absolutment chouette!!

Ich gebe ehrlich zu ich hab meinen absoluten Lieblingsstand! An diesem Stand wurde Absinth verkauft. Absinth damals bekannt als Getränk, dass Menschen wahrlich in eine  andere Galaxie verfrachten kann. Natürlich weckt das Interesse, wenn man es vom Namen her kennt. Ist es noch wie früher? Wird man damit wörtlich in eine andere Galaxie verfrachtet? Ist anderes als damals? Was war so besonders? ich hatte einfach unglaublich viele Fragen und an dem Stand habe ich alle Fragen sehr liebe beantwortet bekommen. Schlussendlich war ich auch interessiert an den Macaron mit dem Geschmack von Absinth. Ich habe gefragt, ob da wirklich Absinth drinne ist. Und ja es ist Absinth drin, allerdings so wenig, dass man davon nicht mal ansatzweise betrunken werden könnte. Die Macarons waren köstlich!!! ❤ Und wirklich interessant der Absinth von heute macht sehr betrunken, ist allerdings nicht mehr das Gleiche wie früher. Man wird davon nicht in eine andere Galaxie geschickt. Man ist nur ein bisschen  (viel) angetrunken.

Ein bisschen weiter geschlendert kommt man an einen Stand, der Austern verkauft. Ich gebe zu ich habe noch nie Austern gegessen und das ist dringend auf meiner To Do Liste. Der Stand war wirklich sehr ansprechend. Aber zehn Austern und nicht mal sicher, ob ich Austern mag und wirklich Hunger habe, habe ich eher darauf verzichtet. Allerdings ist ja heute nicht alle Tage. Das heißt ich kann sie jeder Zeit immer noch probieren. 🙂

Ein weiterer Stand war auch wieder mit Macarons und mit herzhaften Dingen ausgestattet. Hier habe ich mich eher mit den herzhaften Dingen beschäftigt.  Obwohl ich natürlich auch an den Macarons interessiert war. Aber Kartoffeln mit Weiterlesen