Notre-Dame de Paris…Der Brand hat mir förmlich das Herz gebrochen 💔 – Ein Bericht aus Paris

Ihr Lieben,

 

Notre Dame de Paris – eines der Wahrzeichen schlechthin der französischen Hauptstadt Paris. Am vergangenen Montagabend kam die Neuigkeit, dass Notre Dame brennt. Die Neuigkeit habe ich von meiner Mama erhalten. Eine Neuigkeit, die mir förmlich das Herz gebrochen hat. Der Nachrichtensender BFMTV hat den ganzen Abend darüber berichtet. Immer wieder gab es Neuigkeiten, wie beispielsweise als einer der Türme einstürzte. Laut Nachrichten gehe man davon aus, dass es sich um einen Unfall handele. Auch auf den sozialen Netzwerken, wie Facebook und Instagram erhielt man viele Informationen über den Brand. Teilweise in Form von Bildern von Personen, die vor Ort waren und es gefilmt oder fotografiert haben oder Bilder von Notre Dame vor dem Brand. Schockierend und wirklich die Größe des Brandes wurde mir bewusst, als ich die Rauchwolke bis in meine Nähe sehen konnte (knapp 2,5km entfernt von Notre Dame).

Ich arbeite als freie Journalistin für den Wiesbadener Kurier und wurde von ihnen angefragt, ob ich einen kleinen Beitrag darüber schreiben könnte, wie ich davon erfahren habe, wie ich mich fühle und wie die Stimmung ist. Anbei auch der Link zu meinem Artikel. Notre-Dame: Die Wiesbadenerin Elisa Lintin berichtet aus Paris.

Ich habe mich dazu entschieden, dass ich noch einen Beitrag schreiben möchte, weil ich gerne noch mehr gesagt hätte. Ich möchte keine Bilder von dem Unglück teilen. Ich möchte lieber Bilder von Notre-Dame teilen, wie wir die schöne Kathedrale alle kennen.

Ich war das letzte Mal an Notre Dame im Dezember in der Vorweihnachtszeit wo ein feierlicher Tannenbaum vor der Kathedrale stand.

Ein weiteres schönes Ereignis vor Notre Dame war „Dame du Cœur“ was jährlich immer Abends Ende Oktober für knapp eine Woche stattfindet mit einer bilderreichen Geschichte von einem amerikanischen Soldaten der während des 1. Weltkrieg , von einer französischen Krankenschwester versorgt wird. Ein wahrlich atemberaubendes, bildreiches und musikalisches Spektakel, dass einem fast den Atem raubt. Ich habe darüber schon in einem anderen Beitrag berichtet – Un peu d’histoire, un peu de magie, un peu d’amour et beaucoup de fantaisie – Dame de Cœur de Notre Dame de Paris.

Die Stimmung ist bedrückt und schockiert. Viele haben wie ich habe die Rauchwolke aus der Ferne gesehen. Es ist allgemein bedrückend, vor allem, weil Notre Dame das Symbol ist, dass zu der Stadt Paris gehört. Weiterlesen

Un peu d’histoire, un peu de magie, un peu d’amour et beaucoup de fantaisie – Dame de Cœur de Notre Dame de Paris 💕

Chers amis,

J’ai assisté il y a quelques jours à un évènement plutôt magique, fantastique et également historique. Cet évènement  était une déclaration d’amour à la Dame de cœur. Un évènement qui a transformé la cathédrale Notre Dame de Paris en un lieu magique, mystique et magnifique.

De quoi l’événement Dame de cœur s’agit-il ? 

L’événement Dame de cœur a lieu à la fin de la première guerre mondiale, sur un champ de bataille. Pendant le spectacle nous sommes  spectateurs d’une rencontre entre une jeune infirmière française et un jeune soldat américain mourant.  Au crépuscule de sa vie, il a un regret – celui de n’avoir plus visiter la cathédrale Notre-Dame.

Le spectacle interprète un dialogue historique, artistique et aussi mystique. Les deux âmes – la jeune infirmière et le jeune soldat – se retrouveront pour découvrir ensemble le mystère de Notre-Dame – pour eux ce sera leur « Dame de cœur ». 

Le spectacle nous invite à entreprendre un voyage incroyable,  un voyage à la fois visuel et musical. La façade de Notre-Dame de Paris montre  l’histoire, mais aussi les plus beaux aspects de la cathédrale. Le tout souligné de musique.

La suite se déroule dans l’intérieur de Notre-Dame avec de la musique d’orgue et des spectacles lumières.

Je pense que les vidéos et les photos disent plus que des mots.

Weiterlesen

Zwischen Souvenirs, typischen Südfrankreich Produkten und einer interessanten, geheimnisvollen Bar in Antibes 🍾🍯🍭🌷🌺🍇🍉🌿🌹

Ihr Lieben,

heute (während es hier wieder recht kühl ist) möchte ich euch wieder mitnehmen an einen wärmeren Ort… um genau zu sein an die Côte d’Azur nach Antibes um an wunderbare, warme Momente zu erinnern. Dort habe ich ein wahrlich wunderbares, wundersames und gleichzeitig irgendwo geheimnisvolles Geschäft entdeckt. Von außen sieht es aus wie eine Art Souvenirgeschäft, das vorallem typische Produkte aus der Region Provence und Côte d’Azur verkauft. Alleine das lockt schon in das Geschäft rein und man ist wahrlich dazu eingeladen zu stöbern, besondere Dinge zu entdecken und die Produkte , die so typisch sind für diese Region kennenzulernen.

Beispielsweise gab es eine Auswahl an diversen Marseille Seifen, Honig, Olivenölen, Gewürze, Dekoration und  diverse Spirituosen (auf dieses Thema komme ich später wieder etwas präsizer).

Bilder sagen ja bekanntlich immer mehr als viele Worte. 🙂

Eine Sache hat doch wahrlich mein Interesse geweckt. Draußen sah ich eine Werbung für eine Absinth Bar/Absinth Museum… und voller Neugierde bin ich zurück in die Boutique und habe mich nach dieser Bar erkundigt… die Bar befindet sich im Untergeschoss und ist wahrlich etwas  ganz besonders.

Es gab die verschiedensten Werbungen von Absinth und eine großzügige Kollektion von Hüten. Die Hüte – so wurde mir erklärt – werden am Abend getragen :). Jeder der zu Gast am Abend ist sollte einen dieser Hüte tragen. 🙂

Die verschiedenen Werbungen waren wahrlich eindrucksvoll und ich gebe zu, dass ich einige auch aus Paris kenne…aus Montmartre, was ja sowas wie ein Inbegriff von Absinth und die passenden Geschichten dazu ist.

Oben im Shop habe ich dann die große Kollektion an verschiedenen Arten und Sorten von Absinth entdeckt. Der liebe Besitzer hat mir dann auch ein wenig die Geschichte von Absinth erzählt und wofür es damals verwendet wurde. Wenn ihr die Geschichte von Absinth kennenlernen möchtet schreibt ein kleines Kommentar/PN. Dann werde ich das in einem weiteren Artikel etwas genauer vorstellen.

Falls ihr demnächst in Südfrankreich seien solltet und nach Antibes kommt, solltet ihr unbedingt in diesem süßen, kleinen Geschäft und in der Bar vorbeischauen <3.
Absinth Bar
25, Cour Masséna
06600 Antibes

(Kalorienarme) Gaumenfreuden – Zwischen Eis, Detox und keinen so großen Sünden 🍡🍧🍨

Ihr Lieben,

in Cannes habe ich eine sehr interessante und schöne Eisdiele (wieder)entdeckt, die wahrlich besonders ist. Ich kenne die Eisdiele bereits von vorherigen Besuchen in Cannes, jedoch wurde meine Aufmerksamkeit geweckt, als ich draußen das Schild sah auf dem stand: „Glaces Low Fat – Sugar Free“. Ein Eis, dass nicht so eine riesige Kalorienbombe ist? Zuckerfrei ist? Und Low Fat? Das klingt doch wahrlich verlockend und die Neugierde hat mich direkt in die Eisdiele gelockt. Innen sah ich zuerst die klassischen Eiscremesorten wie Vanille, Schokolade oder erfrischende Sorbets.

Ich habe direkt nach diesem Low Fat Eis gefragt und wurde sofort hingebracht. Das Eis wird auf Basis von Joghurt hergestellt und die Süße kommt von den Früchten im Eis oder von der Süße des Honigs. Ich habe mich für ein Joghurt-Himbeer Eis entschieden. Neben mir war eine Dame und sie hat sich für das Joghurteis entschieden. Die Auswahl war wirklich ansprechend und so würde wahrlich jeder auf seine Kosten kommen.

Und für diejenigen, die doch lieber das klassische Eis bevorzugen würden hier bestimmt auch nicht enttäuscht werden. Eine schöne Auswahl an Sorbets – die doch wahrlich eine Erfrischung an warmen Tagen sind – mit den verschiedensten Sorten. Die Sorbets gibt es in sehr interessanten Geschmacksrichtungen wie Minze, Blutorange, Wassermelone und sogar Schokoladensorbet. 😉 ❤

Für die wirklich kleine süßen Freuden ist natürlich auch gesorgt mit allbekannten Sorten wie Schokolade und Vanille. Aber dort gab es auch besondere Variationen, wie beispielsweise Zitronen Tarte Meringuée, St. Tropez Tarte, Honig Nougat, Rose und Veilchen.

Es gibt sogar Eis mit Champagne, Bier und Mojito 😉

Die Eisdiele ist wahrlich eine Freude, verwöhnt die Sinne und ist durchaus eine Gaumenfreude. Jeder kann dort wirklich auf seine Kosten und Freuden kommen. 🙂

Anbei eine kleine Galerie 🙂

Falls ihr demnächst in Cannes seien solltet kann ich euch diese Eisdiele wärmstens empfehlen. Diese gibt es NUR in Cannes! ❤

Die Eisdiele befindet sich hier:

Gelato Junkie
4 Rue Félix Faure
06400 Cannes

P.S. Das Himbeer-Joghurteis war sehr köstlich! ❤

Le Marché à Cannes und die kleinen Gaumen- und Sinnesfreuden dieser Welt 🌺🍯🥐🍎🍉🍒🍊🥝🍌

Ihr Lieben,

heute habe ich einen weiteren Markt besucht. Diesmal in Cannes. 🙂 Im Vergleich zu dem Markt in Antibes gab es dort etwas weniger typisch provenzalische Produkte. Nichtsdestotrotz war es wunderbar diesen zu entdecken. Neben den typischen Produkten eines Markts gab es auch hier fantastische Produkte aus der Region, die ich euch im folgenden vorstellen möchte.

Les Nougats de Montségur

An einem Stand gab es –  wie schon in Antibes – Nougat aus der Region der Provence. Als ich vor diesem Stand „Les Nougats de Montségur“ stand, kam mir das Logo doch sehr bekannt vor. Ich hatte über dieses Nougat schon in meinem Artikel vom Weihnachtsmarkt in Paris „Les Villages de Noel“ berichtet. Und nach wie vor finde ich dieses Nougat sehr köstlich und ansprechend. Das Nougat wird in Montsegur sur Lauzon hergestellt. Man kann dort auch die Fabrik besichtigen. 🙂 Das Nougat gibt es in den verschiedensten Geschmacksrichtungen wie beispielsweise Nougat Lavendel, Nougat Erdbeere/Basilic, Nougat Feige/Abrikose, Nougat Karamell und natürlich auch das bekannte Nougat. 🙂 Es gab dort auch Calisson und Calisson Fraise (Erdbeere).

Kleine Exkursion: Calissons

Calisson ist ein Konfekt, das typisch für die Region Provence ist und ihren Ursprung in Aix-en-Provence findet. Sie haben die Form eines Weberschiffchens und werden aus Mandeln und kandierten Melonen und Orangen hergestellt. Falls ihr die Möglichkeit habt diese zu probieren kann ich es euch auf jeden Fall empfehlen. Sie sind wirklich sehr köstlich.

BRUSSE Cannes 

Am Stand daneben gab es Gebäck und Guimauves aus Cannes. Guimauves sind Marshmallow ähnliche Süßigkeiten aus Schaumzucker. 🙂 Die Dame erklärte mir, dass diese Guimauves im Gegensatz zu manch anderen nicht aus Zucker, sondern aus Honig hergestellt werden. Vielleicht die ein wenig „gesündere“ Alternative. 😉 Sie sind wirklich seeehr köstlich. ❤ Neben diesen leckeren Süßigkeiten gab es auch Gebäck und Kuchen. Mit einer Auswahl an verschiedenen Macarons würde dort jeder auf seine Kosten kommen und seinen Geschmack finden. Das Besondere an diesem Stand ist, dass es diese Köstlichkeiten nur in Cannes gibt und nirgendwo sonst. Das machte ihn doch zu etwas einzigartigen und etwas typischen für Cannes. Die liebe Dame erklärt mir, dass ihr Mann ein gelernter Pâtissier ist und seit über 40 Jahren diesen Job ausübt. 🙂 Die Marke von diesen Köstlichkeiten heißt „BRUSSE Cannes“

Ich werde weiter Ausschau nach interessanten Märkten halten und über diese berichten. 🙂

 

Le Marché de la Provence und die Entdeckung vieler weiteren Köstlichkeiten 🌷🌺🍇🍯🍉🌿🌹

Ihr Lieben,

gestern habe ich euch von dem schönen Gewürzestand auf dem Marché Provençal in Antibes berichtet. Heute möchte ich euch wieder mitnehmen auf diesen provencialischen Markt und euch weitere sehr interessante Stände vorstellen, die irgendwo doch sehr typisch für diese Region Provence- Côte d’Azur sind.

An einem Stand gab es Lavendel in den verschiedensten Arten und Formen – als Strauch, als kleinen Essenz oder auch in Form von Lavendelsäckchen. Aber auch schöne Sträuße, die sich auch wunderbar als Deko machen. An diesem Stand gab es auch weitere interessante Essenzen, die nicht nur Lavendel waren. Dennoch roch es wirklich wunderbar nach Lavendel und der ganze Aufbau war wirklich schön anzuschauen.

An einem weiteren Stand gab es Nougat aus der Provence in verschiedenen Sorten und Formen. Man konnte das Nougat in kleinen Portionen kaufen oder sich die Menge auswählen. Ich bekam die Möglichkeit das Nougat zu probieren und es war wirklich sehr köstlich! ❤

Ein Stand war wirklich interessant. Dort gab es Brownies. Das ist nicht wirklich typisch für die Provence, aber sie sahen doch sehr gut aus. Der nette, junge Mann erklärte mir, dass er wenn er nach Hause kommt, fängt er an die Brownies zu backen. Sie müssen am Tag vorher gebacken werden, damit sie bis zum nächsten morgen abgekühlt sind und geschnitten werden können. Ich durfte ein kleines Stück probieren und es war einfach nur seeehr lecker. Und natürlich schmeckt selbstgebackene mit Rezept Brownies immer besser als die berühmten Backmischungen. 😉 Die Brownies gab es auch in verschiedenen Sorten – einmal mit Nutella, einmal mit dunkler Schokolade und einmal mit Karamel. Von Karamel habe ich leider kein Bild, da diese bereits ausverkauft waren ;).

Der letzte Stand, den ich euch vorstellen möchte ist im wahrsten Sinne des Wortes süß! Viele süße Verführungen auch in Form von den berühmten Macarons! ❤ An dem Stand gab es auch Gebäck – das wie das Schild sagte – typisch für die Côte d’Azur ist.  Für jeden Naschkatze, die Gebäck und andere kleine Leckereien liebt ist das wohl wahrlich ein kleines Paradies! ❤

Falls ihr demnächst in Antibes oder an der Côte d’Azur seien sollte kann ich euch diesen Markt nur wärmstens empfehlen! Natürlich gibt es auf dem Markt auch Dinge, die es auf jedem Markt gibt wie beispielsweise Obst und Gemüse! 🙂