Neben schönen Osterhasen, anderen Schokoladen-Osterkunstwerken und Osterbräuchen… und einem Paradies für Naschkatzen 🐰🐣🐑🌼💚

Ihr Lieben,

es ostert mittlerweile wieder sehr. Wahrliche Ostergefühle bekommt man alleine schon,  wenn man in den verschiedensten Geschäften die Produkte und Dekorationen sieht. Ich mag Ostern sehr, da es in meiner Lieblingsjahrszeit – dem Frühling – stattfindet.

In der schönen deutschen Patisserie „Kaffeehaus“  in Paris – über die ich auch schon ein paar Mal berichtet hatte  – findet man richtige, schöne Osterartikel, wunderbare Osterbräuche und bekommt dabei auch große Ostergefühle!🐰😍

Natürlich gab es dort auch die üblichen Osterhasen, allerdings waren diese sehr verschiedene. So konnte man zwischen den verschiedensten Häschen unterscheiden und sich seinen Favoriten aussuchen. Interessant und schön fand ich auch die Schokolade mit dem Porzellanhäschen – so kann man sogar ein kleines Andenken an Ostern behalten ohne es aufzuessen. 🙂

Neben den üblichen Osterhasen konnte man dort auch andere schöne, schokoladige Kunstwerke entdecken! Neben den Schokoküken, Schokohennen und Schokoenten, gab es auch Schokoschafe. Und diese kleinen Kunstwerke gab es auch ein wenig verschieden – von Vollmilchschokolade, bis dunkle Schokolade bis hin zu weiße Schokolade und auch einfach typisch Küken ganz gelb! 🙂

Und neben den schokoladigen Gaumenfreuden gab es auch die traditionnellen Osterlämmer. 🙂

Ihr Lieben falls ihr bald in Paris seien solltet, solltet ihr dort unbedingt vorbeischauen. Es ist wahrlich etwas besonders und ganz großartiges!

Das Café befindet sich hier:

Kaffeehaus
11 rue de Poncelet
75017 Paris

Meinen vorherigen Artikel findet ihr hier:

Zwischen Apfelstrudel und Mozartkugeln – ein bisschen Wien und ein bisschen Deutschland in Paris ❤🇩🇪🇦🇹🎂🍰🍩🍮

Neben Apfelstrudel und Mozartkugeln, gibt es noch so einiges mehr an Köstlichkeiten zu entdecken – Wien und Deutschland meets Paris 🍰🍭🍬

Neben Apfelstrudel und Mozartkugeln, gibt es noch so einiges mehr an Köstlichkeiten zu entdecken – Wien und Deutschland meets Paris 🍰🍭🍬

Ihr Lieben,

gestern habe ich erneut dieses wunderbare „Kaffeehaus“ in Paris besucht. Es zieht mich wahrlich magisch an und ich bin ein großer Fan von dem Kaffee, dem Ambiente und dem drumherum. Gestern war es ein wenig anders, als normalerweise. Da gestern Samstag war gab es vor dem Café einen kleinen Aufbau mit wunderbaren, köstlichen Produkten, die man allerdings nur Samstags erhalten kann. Beispielsweise Focaccia in verschiedenen Arten wie beispielsweise mit Tomate, Oliven oder Fetakäse, Kartoffelbrot, Gugelhupf und die berühmten Berliner/Kreppel/Krapfen. Wahrlich ein kleines Paradies für eine jede Naschkatze und Gourmet. 😉 ❤

Gestern war die Kuchentheke auch etwas reichlicher gefüllt und so gab es noch eine größere Auswahl an verschiedenen Kuchen. Aus diesem Grund auch eine kleine Galerie mit den verschiedenen Kuchen, die doch wahrlich Lust darauf machen die Kuchen zu probieren und zu genießen.  ❤

Gestern war auch der Besitzer des Cafés dort. Er ist wirklich sehr lieb und kommt aus Deutschland. Wir haben uns wirklich wunderbar unterhalten! Ich habe auch erfahren, dass das Café auch Desserts und Produkte aus Osteurope hat. So beispielsweise ein Dessert aus Polen! (Den Namen werde ich noch rausfinden :P).

Ich habe auch erfahren, dass es bald – ganz typisch Weihnachten – Lebkuchen geben wird! ❤

Ich habe gestern auch Baumkuchen entdeckt, der wie mir gesagt wurde nicht unbedingt nur weihnachtlich ist, sondern das ganze Jahr beliebt ist!

Ihr Lieben falls ihr bald in Paris seien solltet, solltet ihr dort unbedingt vorbeischauen. Es ist wahrlich etwas besonders und ganz großartiges!

Meinen vorherigen Artikel findet ihr hier : Zwischen Apfelstrudel und Mozartkugeln – ein bisschen Wien und ein bisschen Deutschland in Paris ❤️🇩🇪🇦🇹🎂🍰🍩🍮

Das Café befindet sich hier:

Kaffeehaus
11 rue de Poncelet
75017 Paris

Zwischen Apfelstrudel und Mozartkugeln – ein bisschen Wien und ein bisschen Deutschland in Paris ❤️🇩🇪🇦🇹🎂🍰🍩🍮


Ihr Lieben,

bei einem meiner Spaziergänge durch Paris habe ich ein wunderbares, kleines Café entdecket, dass mich einfach durch seinen Namen sofort neugierig gemacht hat – „Kaffeehaus“! Ein Café, dass den Charme von einem Wiener Café hat und die schönsten, besten und typischsten österreichischsten und deutschen Produkte für eine jede Naschkatze und Gourmet anbietet. Das Café besteht aus zwei Etagen. Auf der unteren Etage kann man sich nach draußen und drinnen setzen und die wunderbaren Köstlichkeiten bestaunen. Man muss wirklich stark bleiben um nicht der Versuchung zu verfallen die verschiedensten Kuchen oder andere Leckerein zu vernaschen. Ich habe mich für einen Cappuccino entschieden – nicht sonderlich kreativ, aber ein typisch Wiener Kaffee mit Schlagsahne, war mir doch etwas zu viel ;). Als kleine Gaumenfreuden wurden beispielsweise Apfelstrudel, Marzipan und die bekannten (zwar eher weihnachtlichen) Zimtsterne angeboten. Alleine die Aufbereitung von den Kuchen macht sofort Lust drauf. Neben dem Kuchen wird auch typisch, deutsches Brot verkauft ;). Ich habe mir eins mit Kürbiskernen gekauft… und ist wahrlich wunderbar, sehr lecker und wird defintiv wieder gekauft ;).

Aber Bilder sagen bekanntlich mehr als viele Worte. 🙂

Auf der oberen Etage befinden sich mehr Plätze. Das Café ist nämlich nicht nur ein Café, sondern auch ein Restaurant mit typischen Gerichten aus Deutschland und Österreich. 🙂

Anbei eine weitere Galerie mit weiteren wunderbaren Bildern aus dem Kaffeehaus!

Das Café ist wahrlich ein kleines bisschen Österreich und ein kleines bisschen Deutschland in Paris. Falls ihr demnächst in Paris seien solltet, kann ich euch dieses Café nur wärmstens empfehlen. ❤

Das Café befindet sich hier:

Kaffeehaus
11 rue de Poncelet
75017 Paris